Optimierung einer Produktionsstätte für Uhren-Armbänder und -Gehäuse in China

Situation:

Bislang konnten Personalfluktuationsraten von 40% und mehr pro Jahr in den chinesischen Produktionswerken ohne weiteres durch neues Personal ersetzt werden. Die wachsende Wirtschaft und folglich die Steigerung der Produktivität im zweistelligen Prozentbereich wurde durch Aufstockung von zusätzlichen MitarbeiterInnen bewerkstelligt. Die Masse der zur Verfügung stehenden Arbeitskräfte scheint unbegrenzt.Um die Wettbewerbsfähigkeit gegenüber hiesigen Produktionen zu gewährleisten hilft auch die Tatsache, dass die Lohnkosten gegenüber westlichen Verhältnissen um Faktoren tiefer sind.

Die Tendenz zeigt aber, dass sich genau diese Vorteile reduzieren und die chinesischen Produktionsbetriebe Ihre Wettbewerbsfähigkeit verlieren könnten. Konfrontiert mit jährlichen Personalkostenerhöhungen von zwanzig Prozent und mehr, gepaart mit der Problematik qualifiziertes Personal überhaupt zu finden und der unaufhaltsamen Globalisierung der Wertschöpfungskette, stehen viele Firmen vor, für sie neuen, Herausforderungen. Sie werden gezwungen die Produktion zu optimieren.

Z.E.C. Leistungen:

Z.E.C. hat mit einem Team von 3 Mitarbeiter die sogenannte QPPCTM durchgeführt. Mittels VSM wurde der gesamte Fertigungsprozess aufgenommen und visualisiert, Potentiale ermittelt und Massnahmen definiert. Massnahmenplan:

  • 5S
  • One piece flow
  • Production planning
  • Self control and SPC
  • Optimize process steps and production layout
  • Automation

Das Ergebnis:

Das vorläufige Ergebnis besteht aus einem Massnahmenplan. Der erste Punkt, Einführung 5S, wird in Eigenregie durch den Kunden umgesetzt.

Factsheet

Company logo Assembly Company Buidling Wolf Asia Ltd.

 

 

 Referenzen

View

Optimierung einer Produktionsstätte für Uhren-Armbänder und -Gehäuse in China

Situation: Bislang konnten Personalfluktuationsraten von 40% und mehr pro Jahr in den chinesischen...